Mein Konzept

"Nutze die Talente die du hast. Die Wälder wären sehr still,
wenn nur die begabtesten Vögel sängen."
(Henry van Dyke)

Die Grundlage meiner Arbeit orientiert sich an der tragende Philosophie des Fachverband für integrative Lerntherapie e.V. FiL: "Mit den vorhandenen Stärken die bestehenden Schwächen zu überwinden."

Als ausgebildete integrative Lerntherapeutin FiL und Kinder-,Jugend- und Familiencoach verbinde ich in meiner Arbeit sowohl Elemente einer speziellen pädagogisch-psychologischen Förderung, als auch einer lösungs- und ressourcenorientierten Arbeit, mehr....

 

Ich suche die Methoden und bewährten Therapiematerialien aus, die der Persönlichkeit des Kindes, seinen Bedürfnissen, Schwierigkeiten, Zielen und Stärken entsprechen und seiner individuellen Förderung dienen. Ich hole das Kind da ab, wo es im Moment steht. Unter Vermeidung von Über- oder Unterforderung führe ich es auf die nächst höhere Kompetenzstufe. Erfolgserlebnisse ebenen den Weg zu einer positiven Lernstruktur.

Mir ist es wichtig, ihr Kind sowohl im schulischen Bereich als auch in seiner persönlichen Entwicklung zu stärken. Es stehen nicht die Defizite des Schülers im Vordergrund, sondern seine Kompetenzen und Stärken. Diese positive Sicht fördert das Vertrauen des Schülers, Lern- und Leistungsschwierigkeiten überwinden zu können.

Ich möchte mit meiner Arbeit vor allem auch präventiv tätig sein - noch bevor sich die Lernprobleme der Schüler zu Motivationsproblemen, Lernblockaden, häuslichen Dauerstreit und psychischen und physischen Problemen ausdehnen.

Im intensiven Gespräch und in der Zusammenarbeit mit den Eltern, Schülern und Lehrern können Entwicklungsdefizite frühzeitig erkannt und in Angriff genommen werden.

 

Wichtig für den Erfolg sind:

 

Ganzheitliche Herangehensweise

Zusammenarbeit mit den Eltern